Features

Wie funktioniert Delegate365?

Delegate365 arbeitet basierend auf Microsoft Office 365™. Alle Operationen werden direkt in Windows Azure™ Active Directory® ausgeführt. Die Delegation verwendet Organisatorische Einheiten (OUs) wo definiert ist, welcher Administrator diese Einheiten, Domains und Lizenzen verwalten darf. Microsoft Office 365™ verwendet also einfach normale Microsoft Office 365™ Benutzer ohne spezielle Rollen. Deshalb können Sie natürlich Domänen, Gruppen, Benutzer und Verteilergruppen im Microsoft Office 365™ Online Portal, so wie auch in Delegate365 verwalten. Neue Objekte müssen in Delegate365 vom Portal-Administrator den lokalen Administratoren zugwiesen werden, um für diese sichtbar zu sein (s.u.). Der Plan ist, dass das Delegate365 Portal das Microsoft Office 365 Portal™ im täglichen Betrieb des Aufgaben- und Benutzermanagements ersetzt. Technisch läuft Delegate365 basierend auf Windows Azure™ Websites mit SQL Azure™ Datenbank.

Office 365™ und Delegate365 Funktionen

Die folgende Übersicht zeigt die Basisfunktionen des Office 365™ Online Portals und von Delegate365.

Feature Office 365™ Delegate365
Delegation of admins
Restrict objects scope admins can manage
Restrict specific features for admins
Permission Levels roles
Restrict the usage of specific domains
Restrict the usage of alias domains
Deny Office 365 tenant administration
Manage users
User Templates
User bulk-import through CSV files
User bulk assignment of password policies
Restore soft deleted users
Manage security groups
Manage distribution groups
Manage shared mailboxes
Manage resources
Manage contacts
Manage licenses at user level
Bulk assignment of objects in AAD
Automatic Assignment of Users into OU's
Automatic Assignment Priorities
Customizable support case system
Notification system
License management
License statistics
License quotas for OU's
License bulk assignment
License order workflow
Reporting
Customizationpartly
Works on all devices
Optimized for daily tasks
Error reporting
Auditing of all operations

Um einen Eindruck zu bekommen, wie einfach es ist, Delegate365 zu benutzen, finden Sie hier einige Screenshots der Hauptfunktionen von Delegate365.
Klicken Sie auf die kleinen Bilder um sie vergrößert und mit einer kurzen Beschreibung anzuzeigen.

Alles beginnt hier.

Der Administrator loggt sich wie auf der Standard Microsoft Office 365™ Loginseite ein. Wenn der Benutzer im Windows Azure™ Acitve Directory® authentifiziert wurde, wird das Delegate365 Dashboard angezeigt. Sollte der Benutzer kein Administrator von Delegate365 sein, so kann dieser nur sein Passwort ändern. Die Active Directory® Objekte werden in Delegate365 automatisch synchronisiert.

Das Dashboard bietet einen Überblick über alle Objekte, die der Benutzer administrieren kann. Alle Benutzerdaten kommen direkt von Microsoft Office 365™ und werden auf einer Zusammenfassungsseite präsentiert, die beim Start angezeigt wird.

Der Kern des Managements

Dies ist der Kern des Managements in Delegate365. Der Portal-Administrator erstellt eine beliebige Anzahl an Organisatorischen Einheiten (OUs) um individuell verwaltbare Bereiche zu kreieren. Jeder Administrator gehört dann zu einer oder mehreren OUs. Alle Benutzer-Objekte gehören zu genau einer OU. Objekte können von einer OU zur anderen mit nur ein paar Klicks verschoben werden.

Das ist der Hauptpunkt, wo Administratoren alle ihre Benutzer managen können. Benutzer können angelegt, bearbeitet und gelöscht werden. Die Suchfunktion liefert Benutzerobjekte schon während des Eintippens des Namens. Benutzer können zu Active Directory Gruppen und Lizenzen zugewiesen werden. Zusätzliche Funktionen sind das Zurücksetzen des Passworts und das Zuweisen von Aliasadressen.

Ein neuer Benutzer kann nur durch Angabe seines Namens angelegt werden. Delegate365 erzeugt daraus einen gültigen UPN (User Principal Name) für diesen Benutzer. Der Administrator kann auch auswählen, für welche Domänen, Standorte und OUs der neue Benutzer berechtigt ist. Dies beschränkt sich jedoch auf Einheiten, welche der Administrator verwaltet.

Massenimport von Benutzern

Wenn eine Reihe von Benutzern importiert werden soll, kann sich der Administrator ein Vorlagedokument herunterladen, wo er dann die Benutzerdaten einträgt, z.B. mit Microsoft Excel® und es dann in das Delegate365 Portal hoch lädt. Delegate365 erzeugt dann aus dieser Importdatei automatisch die Benutzer und weist die Microsoft Office 365™ Lizenzen zu. Enthält die Importdatei ungültige Daten oder versucht der Administrator Benutzer in einer OU anzulegen, die er nicht verwalten darf, informiert die Importfunktion den Administrator darüber. So wird das Importieren auch für lokale Administratoren sehr einfach.

Die Sync Funktion erlaubt das manuelle synchronisierten aller Daten von Azure Active Directory nach D365.

Freigegebene Postfächer ist ein Exchange Feature bei dem viele User auf ein gemeinsam genutztes Postfach zugreifen können. (Diese User müssen über keine Office 365 Lizenz verfügen). Administratoren, die berechtigt sind diese Postfächer zu verwalten, können dies in D365.

×

pc-asset